Sie sind hier: Home > Regional >

Streckenausbau von Oldenburg nach Wilhelmshaven vor Zeitplan

Sande  

Streckenausbau von Oldenburg nach Wilhelmshaven vor Zeitplan

09.03.2020, 12:43 Uhr | dpa

Streckenausbau von Oldenburg nach Wilhelmshaven vor Zeitplan. Bahnausbau

Ein Bagger steht an der Bahnstrecke in Ellenserdammersiel (Niedersachsen). Zwischen Varel und Sande findet die aufwendige Sanierung der Gleise für schwere Güterzüge statt. Foto: picture alliance / Carmen Jaspersen/dpa/Archiv (Quelle: dpa)

Der aufwendige Ausbau der Bahnstrecke von Oldenburg nach Wilhelmshaven liegt vor dem Zeitplan. Zwischen Varel und Sande wurde die zweigleisige Modernisierung vier Wochen früher als vorgesehen abgeschlossen, teilte die Deutsche Bahn am Montag mit. Außer Betrieb genommen wurde das bisherige Stellwerk in Sande, seit Wochenbeginn werden Weichen und Signale von der Betriebszentrale in Hannover aus gesteuert. Diese soll nach der Modernisierung weiterer Signale ab Anfang April die komplette Strecke von Oldenburg nach Wilhelmshaven steuern. Alleine in den 10,6 Kilometer langen Abschnitt Varel-Sande wurden rund 100 Millionen Euro investiert, unter anderem in Lärmschutz für Anlieger.

Bis Ende 2022 sollen alle Arbeiten inklusive der Elektrifizierung der knapp 70 Kilometer langen Strecke von Oldenburg bis Wilhelmshaven beendet sein. Der Ausbau dient der besseren Anbindung des Jadeweserports. Aber auch der Personenzugverkehr soll verbessert werden, unter anderem mit direkten Regionalexpress-Zügen von Wilhelmshaven nach Hannover. Um den Ausbau hatte es ein jahrelanges Tauziehen gegeben. Insgesamt werden 1,1 Milliarden Euro investiert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal