Sie sind hier: Home > Regional >

Corona: Neuseeland verzichtet auf Hockey-Spiele in Hamburg

Mönchengladbach  

Corona: Neuseeland verzichtet auf Hockey-Spiele in Hamburg

10.03.2020, 08:52 Uhr | dpa

Nach Australien hat auch Neuseeland seine Reisen zu den Hockey-Spielen der Pro League in Europa wegen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus abgesagt. Davon betroffen sind auch die Spiele, die die deutsche Männer-Nationalmannschaft am 28. und 29. März in Hamburg gegen die Neuseeländer hätte austragen sollen. Das teilte der Deutsche Hockey-Bund (DHB) am späten Montagabend mit.

Die Spiele in der Hansestadt sollen, ebenso wie die für den 21. und 22. in Mönchengladbach abgesagten Partien der Männer und Frauen gegen Australien, zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. Der DHB bemüht sich unterdessen, für die Olympia-Vorbereitungen der beiden Nationalteams adäquate Länderspiele mit europäischen Nachbarn zu vereinbaren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: