Sie sind hier: Home > Regional >

Keine Ermittlungen gegen angeblichen Terroristen aus Türkei

Ankara  

Keine Ermittlungen gegen angeblichen Terroristen aus Türkei

11.03.2020, 11:39 Uhr | dpa

Keine Ermittlungen gegen angeblichen Terroristen aus Türkei. Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Ein als angeblicher Terrorist von der Türkei nach Deutschland abgeschobener Mann bleibt in Hamburg auf freiem Fuß. Die Polizei habe den Deutschen nach seiner Ankunft überprüft, sagte ein Sprecher der Hamburger Innenbehörde am Mittwoch. "Es liegen keine Hinweise auf eine terroristische Aktivität oder sonstiges vor."

Die staatliche türkische Nachrichtenagentur Anadolu hatte am Dienstag unter Berufung auf das Innenministerium in Ankara von einem "Terroristenkämpfer" mit deutscher Staatsbürgerschaft berichtet, der in sein Land zurückgeschickt worden sei. Aus dem Bundesinnenministerium hieß es, die deutschen Behörden seien von der Türkei über eine bevorstehende Abschiebung informiert worden.

Nach dpa-Informationen liegen deutschen Behörden keine Hinweise auf einen möglichen Aufenthalt des Deutschen in dem vormals von der Terrormiliz Islamischer Staat kontrollierten Gebiet in Syrien und im Irak vor.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: