Sie sind hier: Home > Regional >

Aue-Geschäftsführer: "Einzig richtige Entscheidung"

Aue  

Aue-Geschäftsführer: "Einzig richtige Entscheidung"

13.03.2020, 17:43 Uhr | dpa

Aue-Geschäftsführer: "Einzig richtige Entscheidung". Michael Voigt

Michael Voigt, Geschäftsführender Finanzvorstand des FC Erzgebirge Aue. Foto: Thomas Eisenhuth/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Fußball-Zweitligist FC Erzgebirge Aue hat die Absage des 26. Spieltages wegen der Coronavirus-Krise begrüßt. "In dieser Situation und Lage ist das die einzig richtige Entscheidung", sagte Geschäftsführer Michael Voigt der Deutschen Presse-Agentur am Freitag.

Ursprünglich sollte das Spiel von Aue gegen den SV Sandhausen am Samstag vor leeren Rängen stattfinden. Am Vormittag hatte es von der DFL noch geheißen, man werde den Spielbetrieb ab kommendem Dienstag bis zum 2. April unterbrechen. Bei dieser Unterbrechung soll es zunächst auch bleiben, allerdings schon ab Freitag.

Schon im Vorfeld der Partie in Aue hatte es große Verwirrung um eine vermeintliche Empfehlung des Gesundheitsamtes zur Absage des Spiels wegen des Virus gegeben. Die Behörden widersprachen der Darstellung des Vereins jedoch.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal