Sie sind hier: Home > Regional >

Missbrauchsverdacht in Kita in Ludwigshafen nicht bestätigt

Frankenthal  

Missbrauchsverdacht in Kita in Ludwigshafen nicht bestätigt

17.03.2020, 14:47 Uhr | dpa

Missbrauchsverdacht in Kita in Ludwigshafen nicht bestätigt. Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand

Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand. Foto: Arne Dedert/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Der Missbrauchsverdacht in einer kirchlichen Kindertagesstätte in Ludwigshafen hat sich der Staatsanwaltschaft zufolge nicht bestätigt. Das Verfahren sei eingestellt worden, sagte der Sprecher der Anklagebehörde in Frankenthal am Dienstag auf Anfrage. Die junge Zeugin sei dem psychologischen Gutachten zufolge nicht hinreichend aussagetüchtig. Über rein objektive Indizien zur Beweisführung verfüge die Justiz nicht. Der Evangelischen Landeskirche zufolge wurde die Freistellung der verdächtigten Frau aufgehoben. Der Verdacht war im Juli 2019 aufgekommen. Über die Einstellung des Verfahrens hatte der "Mannheimer Morgen" berichtet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal