Sie sind hier: Home > Regional >

Prozessbeginn im Fall der getöteten Nathalie am 27. März

Flensburg  

Prozessbeginn im Fall der getöteten Nathalie am 27. März

18.03.2020, 12:32 Uhr | dpa

Im Fall der getöteten Nathalie M. aus Nordfriesland beginnt in der kommenden Woche Freitag (27.3.) am Landgericht Flensburg der Prozess gegen einen 47 Jahre alten Mann. Der Fall hatte im vergangenen Jahr bundesweit für Aufsehen gesorgt. Die 23-Jährige aus Stadum wurde seit dem 17. August vermisst. Am 31. August wurde ihre Leiche in einer Baumgruppe am Rande eines Feldweges nahe der dänischen Grenze bei Süderlügum gefunden. Der Angeklagte und Nathalie M. sollen sich über eine Datingplattform im Internet kennengelernt haben, auf der sie sich prostituiert haben soll. Am 17. August 2019 soll der angeklagte Deutsche mit der jungen Frau zu einem abgelegenen Waldweg in Schafflund gefahren sein und sie dort getötet haben. Zum Tathergang sowie zu einem möglichen Motiv des Angeklagten ist bislang nichts Näheres bekannt.

Der Mann ist wegen Totschlags angeklagt. Er ist seit dem 29. August in Untersuchungshaft. Im Falle einer Verurteilung wegen Totschlags droht dem Mann eine Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal