Sie sind hier: Home > Regional >

Mindestens sechs Spieler müssen Iserlohn Roosters verlassen

Iserlohn  

Mindestens sechs Spieler müssen Iserlohn Roosters verlassen

19.03.2020, 11:23 Uhr | dpa

Iserlohn (dpa/lnw) - Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey Liga trennen sich von sechs Spielern. Für die kommende Saison erhielten Daniel Weiß, Alex Petan, Chris Rumble, Anthony Peters, Alexej Dmitriev und Jamie MacQueen kein neues Vertragsangebot.

Der Kontrakt von Stürmer Julian Lautenschläger wurde hingegen verlängert - wie lange, teilte der Club am Donnerstag nicht mit. Unklar ist noch, ob Top-Scorer Mike Halmo und Top-Torjäger Michael Clarke im Sauerland bleiben. Beiden liegen demnach auch Angebote anderer Clubs. Auch die Zukunft der derzeit noch verletzten Mike Hoeffel und Daine Todd ist noch ungewiss.

Die Roosters waren in der abgelaufenen DEL-Hauptrunde 13. von 14 Teams geworden. Die Playoffs, für die Iserlohn ohnehin nicht qualifiziert war, werden in diesem Jahr aufgrund der Coronakrise nicht ausgespielt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal