Sie sind hier: Home > Regional >

Landesausstellung verschoben - Neuer Termin unklar

Zwickau  

Landesausstellung verschoben - Neuer Termin unklar

19.03.2020, 13:59 Uhr | dpa

Die 4. Sächsische Landesausstellung wird verschoben. Das teilte das Kulturministerium am Donnerstag in Dresden mit. Die Schau mit dem Titel "Boom. 500 Jahre Industriekultur in Sachsen" sollte eigentlich am 25. April eröffnet werden. Aufgrund der aktuellen Entwicklung bei der Ausbreitung des Coronavirus könne an der ursprünglich geplanten Laufzeit vom 25. April bis 1. November 2020 nicht mehr festgehalten werden, hieß es. Wann es einen erneuten Anlauf gibt, könne derzeit noch nicht gesagt werden.

Die Landesausstellung sollte die Region Südwestsachsen im "Jahr der Industriekultur" als ein bedeutendes Zentrum der europäischen Industrialisierung lebendig werden lassen. Geplant war eine große Zentralausstellung im Audi-Bau Zwickau, in der ein breites kulturhistorisches Panorama der sächsischen Industrieentwicklung dargestellt werden sollte. Außerdem sollten an sechs Standorten in Südwestsachsen branchenspezifische Schauplatzausstellungen etwa zum Automobilbau, des Maschinenbaus und des Silberbergbaus gezeigt werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal