Sie sind hier: Home > Regional >

Sieben Schafe sterben nach mutmaßlicher Vergiftung

Hellenthal  

Sieben Schafe sterben nach mutmaßlicher Vergiftung

19.03.2020, 14:49 Uhr | dpa

Nachdem sie ein körniges Pulver gefressen hatten, sind in Hellenthal (Kreis Euskirchen) sieben Schafe tot auf einer Weide aufgefunden worden. Wie die Polizei mitteilt, handelt es sich bei der Substanz möglicherweise um Streusalz. Sie geht davon aus, dass die Tiere vergiftet wurden. Bei den toten Schafen handelt es sich um Muttertiere, die gemeinsam mit ihren Lämmern auf einer Weide standen. Die Polizei stellte das Pulver sicher und nahm Ermittlungen zu einer Straftat nach dem Tierschutzgesetz auf.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: