Sie sind hier: Home > Regional >

Zehn Bürgermeisterwahlen verschieben sich wegen Corona-Krise

Bad Ems  

Zehn Bürgermeisterwahlen verschieben sich wegen Corona-Krise

20.03.2020, 11:32 Uhr | dpa

Angesichts der Corona-Pandemie verschieben sich in Rheinland-Pfalz zehn vom 5. April bis 7. Juni geplante Bürgermeisterwahlen. Das Innenministerium habe die zuständigen Aufsichtsbehörden entsprechend angewiesen, teilte die Landeswahlleitung in Bad Ems am Freitag der Deutschen Presse-Agentur mit. Damit solle die Gesundheit von Bürgern, Wahlhelfern und kommunalen Mitarbeitern geschützt sowie ein landeseinheitliches Vorgehen gewährleistet werden.

Neue Wahltermine stünden noch nicht fest, da die Entwicklungen der Corona-Pandemie so unübersichtlich seien. Möglicherweise würden Termine nach den Sommerferien gewählt, womöglich sogar ein Einheitstermin für alle verschobenen Bürgermeisterwahlen. Zu ihnen zähle auch die ursprünglich am 26. April geplante Oberbürgermeisterwahl in Mayen in der Osteifel.

Die Bürgermeister- und die Verbandsgemeinderatswahl in der neuen Verbandsgemeinde Langenlonsheim-Stromberg im Kreis Bad Kreuznach an diesem Sonntag (22. März) sollen laut Landeswahlleitung unter strengen hygienischen Bedingungen stattfinden, weil die Vorbereitungen schon so weit gediehen seien. Auch an der Stadtbürgermeisterwahl im nahen Kirn an diesem Sonntag soll sich nichts ändern. Eine Stichwahl dürfte bei diesen beiden Bürgermeisterwahlen zwei Wochen später kaum stattfinden, weil es nur jeweils zwei Kandidaten seien. Der unwahrscheinliche Ausnahmefall wäre ein Stimmenpatt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal