Sie sind hier: Home > Regional >

Rind flüchtet von Schlachthof: "Ernst der Lage bewusst"

Aschaffenburg  

Rind flüchtet von Schlachthof: "Ernst der Lage bewusst"

22.03.2020, 11:47 Uhr | dpa

Rind flüchtet von Schlachthof: "Ernst der Lage bewusst". Rind

Ein braunes Rind steht auf einer Weide. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild (Quelle: dpa)

Die Flucht von einem Schlachthof hat einem Rind in Aschaffenburg nichts gebracht: Weil die Besitzer das Tier nicht einfangen konnten und nach Polizeiangaben vom Sonntag Gefahr für andere Menschen bestand, erschoss die Polizei es mit einem Gewehr. Ein Landwirt hatte demnach am Vortag mehrere Schweine und besagtes Rind an den Schlachthof geliefert.

"Dem Rind war der Ernst der Lage offensichtlich bewusst, weshalb das Tier die Flucht aus dem Gelände des Schlachthofes ergriff", heißt es im Polizeibericht. Es rannte Richtung Mainufer und sei aufgebracht gewesen. Polizei und Feuerwehr sicherten den Straßenverkehr. Menschen wurden nicht verletzt und keine Fahrzeuge beschädigt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal