Sie sind hier: Home > Regional >

60 Jahre Autokino: Keine Jubiläumsfeier wegen Corona

Neu-Isenburg  

60 Jahre Autokino: Keine Jubiläumsfeier wegen Corona

25.03.2020, 06:03 Uhr | dpa

60 Jahre Autokino: Keine Jubiläumsfeier wegen Corona. Heiko Desch geht in einen Container mit Vorführtechnik

Heiko Desch geht in einen Container mit Vorführtechnik. Foto: Andreas Arnold/dpa (Quelle: dpa)

Vor 60 Jahren wurde in Gravenbruch bei Frankfurt/Main das erste Autokino Deutschlands eröffnet, die große Jubiläumsfeier fällt wegen der Corona-Krise aber vorerst aus. "Anfang letzter Woche mussten wir schließen", sagt Theaterleiter Heiko Desch.

Am 31. März 1960 hatte das Autokino seinen Betrieb aufgenommen. Ursprünglich war geplant, ab Ende des Monats sechs Film-Klassiker aus jeweils einem Jahrzehnt zu zeigen, beispielsweise das "Dschungelbuch", "Grease" oder "Harry Potter". "Dazu hätten wir dann alles entsprechend des Jahrzehnts und des Films geschmückt", sagt Desch. Zudem sollte es Verlosungen geben und am 1. Mai ein großes Familienfest mit Live-Musik. "Wir hoffen, dass wir das später nachholen können."

Bei der Eröffnung vor sechs Jahrzehnten flimmerte als erster Film der oscargekrönte Streifen "Der König und ich" mit Yul Brynner und Deborah Kerr über die riesige Leinwand in Gravenbruch, einem Stadtteil von Neu-Isenburg.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal