Sie sind hier: Home > Regional >

Nach Tod einer Saarbrückerin: Fahndung läuft weiter

Saarbrücken  

Nach Tod einer Saarbrückerin: Fahndung läuft weiter

26.03.2020, 11:48 Uhr | dpa

Nach Tod einer Saarbrückerin: Fahndung läuft weiter. Blaulicht

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Nach dem gewaltsamen Tod einer 48-jährigen Saarbrückerin läuft die Fahndung nach dem mutmaßlichen Täter weiter. Am Donnerstagmorgen gab es noch keine neuen Erkenntnisse, wie ein Sprecher der Polizei mitteilte. Der 46-jährige mutmaßliche Täter werde weiterhin mit Haftbefehl wegen Mordes gesucht.

Die 48-Jährige war am Dienstagmittag vor ihrem Wohnhaus im Stadtteil Dudweiler erstochen worden. Der 46-jährige Deutsche aus Friedrichsthal sei zu Fuß vom Tatort geflüchtet und werde seitdem gesucht. Laut Polizei kannten sich der Mann und die Frau aus einer früheren Beziehung. Nach der Trennung habe der 46-Jährige der Frau immer wieder nachgestellt. Näheres zum möglichen Motiv des Verdächtigen oder dessen Aufenthaltsort war zunächst nicht bekannt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal