Sie sind hier: Home > Regional >

Seniorin mit Corona-Infektion in Hanau gestorben

Hanau  

Seniorin mit Corona-Infektion in Hanau gestorben

26.03.2020, 17:08 Uhr | dpa

Eine über 90 Jahre alte Frau ist am Donnerstag in Hanau nach einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. Die Seniorin habe sich in häuslicher Quarantäne befunden, teilte Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) mit. Das Sozialministerium hatte zuvor am Donnerstag hessenweit sechs auf den Erreger Sars-CoV-2 zurückzuführende Todesfälle gemeldet. Der Todesfall in Hanau sei in dieser Statistik nicht mit aufgeführt, sagte eine Ministeriumssprecherin.

Kritik übte Kaminsky an dem von Hessens Sozialminister Kai Klose (Grüne) vor einer Woche mit der Führung des Planungsstabes "Stationäre Versorgung von Covid-19-Patienten" beauftragten Ärztlichen Direktor des Frankfurter Uni-Klinikums, Jürgen Graf. Dieser habe bisher keine Aufgabenstellungen und keine Informationen kommuniziert. Ebenso warte Hanau auf Schutzausrüstungen und Atemschutzmasken für Kliniken, Alten- und Pflegeheime, ambulante Pflegedienste, Jugendamt, Feuerwehr, Arztpraxen und deren Mitarbeiter, die von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) zugesagt worden waren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal