Sie sind hier: Home > Regional >

Hessen reaktiviert Liegenschaften für Asylsuchende

Wiesbaden  

Hessen reaktiviert Liegenschaften für Asylsuchende

26.03.2020, 20:30 Uhr | dpa

Hessen reaktiviert Liegenschaften für Asylsuchende. Kai Klose

Kai Klose (Grüne) kommt zu einem Termin. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Die hessische Landesregierung reaktiviert die Liegenschaften in Darmstadt und in Bad Arolsen zur Unterbringung von Asylsuchenden. "Wie bei allen derzeit ergriffenen Maßnahmen ist unser Ziel, die Ausbreitung des (Corona-)Virus zu verlangsamen und die Infektionsketten zu unterbrechen", teilte Sozial- und Integrationsminister Kai Klose (Grüne) am Donnerstag mit.

Aktuell befinden sich demnach in der Erstaufnahmeeinrichtung des Landes Hessen vier positiv getestete Bewohner. Alle seien umgehend isoliert und versorgt worden und zeigten bisher nur leichte Symptome. Die Kontaktpersonen wurden dem Ministerium zufolge ermittelt und von den übrigen Bewohnern getrennt untergebracht.

"Um auf jede weitere Entwicklung vorbereitet zu sein und in den Einrichtungen der Erstaufnahme ausreichende räumliche Kapazitäten vorzuhalten, um positiv getestete Personen isolieren zu können, reaktivieren wir zwei Einrichtungen für Asylsuchende in der Erstaufnahme", sagte Klose.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal