Sie sind hier: Home > Regional >

IHKs verschieben wegen Corona-Krise Azubi-Abschlussprüfungen

Ludwigshafen am Rhein  

IHKs verschieben wegen Corona-Krise Azubi-Abschlussprüfungen

27.03.2020, 10:46 Uhr | dpa

IHKs verschieben wegen Corona-Krise Azubi-Abschlussprüfungen. IHK-Logo

Blick auf das Logo der Logo der Industrie und Handelskammer (IHK). Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Die Industrie- und Handelskammern (IHK) werden die schriftlichen Abschlussprüfungen für Auszubildende wegen der Corona-Pandemie deutschlandweit und damit auch in Rheinland-Pfalz verschieben. Es gehe darum, die Ausbreitung des Virus Sars-CoV-2 zu verlangsamen, teilte die IHK für die Pfalz in Ludwigshafen am Freitag mit. Aufgrund der Vorschriften im Zuge der Corona-Krise sei es faktisch unmöglich, wie vorgesehen im April und Mai bundesweit einheitliche Prüfungen abzuhalten.

Nachgeholt werden sollen die IHK-Abschlussprüfungen demnach nun zwischen 16. und 19. Juni - an den ersten beiden Tagen in den industriell-technischen Berufen und an den folgenden beiden Tagen in kaufmännischen Berufen. Sogenannte Abschlussprüfungen Teil 1, das sind Zwischenprüfungen, von denen ein Teil später in die Abschlussnote einfließt, rücken laut IHK in den Herbst 2020.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal