Sie sind hier: Home > Regional >

Koblenzer Taschen-Designerin näht Schutzmasken

Bad Ems  

Koblenzer Taschen-Designerin näht Schutzmasken

30.03.2020, 11:04 Uhr | dpa

Eine Koblenzer Herstellerin von Taschen hat ihren Betrieb mit vier Mitarbeitern auf die Produktion von einfachen Schutzmasken aus Baumwolle umgestellt. Sie sei damit einer Anfrage der Diakonie und des Arbeiter-Samariter-Bunds (ASB) Bad Kreuznach gefolgt, erklärte die Unternehmerin Lena Eiler am Montag. Da medizinische Masken kaum vorhanden seien, gebe es in Krankenhäusern und Pflegeheimen großen Bedarf auch an einfachen Behelfsmasken.

Über 300 Masken habe sie bereits genäht, nach einer Anleitung der Stadt Essen für einen Behelfs-Mund-Nasenschutz, erklärte die 37-Jährige. Das eigene Geschäft habe sie vorerst stillgelegt. Sie produziere die Masken auf Spendenbasis, um genug Material für Nachschub einkaufen zu können. Die Masken werden mit dem Hinweis verteilt: "Wir müssen Sie darauf hinweisen, dass es sich bei diesem Produkt nicht um eine medizinische Schutzmaske handelt. Sie erfüllt keine normierte Schutzklasse."

Der Präsident der Handwerkskammer Koblenz, Kurt Krautscheid, begrüßte das Engagement der Unternehmerin. Nicht jeder sei dazu wirtschaftlich in der Lage, deshalb sei ein Einsatz wie der von Lena Eiler auch nicht selbstverständlich.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal