Sie sind hier: Home > Regional >

Viele Sonnenstunden zum Frühlingsauftakt im Nordosten

Offenbach am Main  

Viele Sonnenstunden zum Frühlingsauftakt im Nordosten

30.03.2020, 14:42 Uhr | dpa

Viele Sonnenstunden zum Frühlingsauftakt im Nordosten. Die Sonne scheint am blauen Himmel

Die Sonne scheint am blauen Himmel durch Wolken hindurch. Foto: Markus Scholz/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Schwerin/Offenbach (dpa/mv) - Zum Frühlingsbeginn hat die Sonne ausgesprochen viel in Mecklenburg-Vorpommern geschienen. Für den März wurden rund 175 Sonnenstunden gemessen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in seiner vorläufigen Monatsbilanz am Montag in Offenbach mitteilte. Das seien etwa 60 Sonnenstunden mehr als in der international gültigen Referenzperiode von 1961 bis 1990. Die Durchschnittstemperatur lag demnach bei 5,1 Grad im März in MV - knapp unter dem Bundesschnitt von 5,3 Grad.

Mit rund 35 Litern Regen pro Quadratmeter sei es im März im Vergleich zum langjährigen Durchschnitt trockener gewesen. Im letzten Monatsdrittel sanken die Temperaturen laut DWD vielerorts tiefer als im ganzen Winter. Am Stettiner Haff wurden etwa in der vergangenen Woche minus 6,7 Grad gemessen. In Schwerin fielen den Angaben zufolge rund zwei Zentimeter Schnee am Montag - höher als im ganzen Bundesland während des Winters.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal