Sie sind hier: Home > Regional >

Notbremsung wegen Kind auf Bahngleisen

Herborn  

Notbremsung wegen Kind auf Bahngleisen

31.03.2020, 16:03 Uhr | dpa

Notbremsung wegen Kind auf Bahngleisen. Ein Streifenwagen fährt mit Blaulicht über eine Straße

Ein Streifenwagen fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Ein Kind auf den Gleisen im Bahnhof Herborn (Lahn-Dill-Kreis) hat für die Notbremsung eines Zuges gesorgt. Es sei im letzten Moment weggelaufen, teilte die Bundespolizei in Kassel am Dienstag mit. Verletzt worden sei bei dem Vorfall am Montagnachmittag niemand. Vorsichtshalber hatten Polizisten die Strecke abgesucht, in dieser Zeit mussten die Züge langsam fahren. Fünf Züge verspäteten sich daraufhin jeweils um 20 Minuten.

Ebenfalls am Montag hatte zudem ein Fahrrad auf den Bahngleisen nahe Rodheim vor der Höhe (Wetteraukreis) für Verspätungen gesorgt. Ein Lokführer hatte nicht mehr rechtzeitig bremsen können und das Rad überfahren. Verletzt wurde auch hier niemand. Die Polizei leitete Ermittlungen ein.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: