Sie sind hier: Home > Regional >

Sieben Corona-Todesfälle in Brandenburg

Potsdam  

Sieben Corona-Todesfälle in Brandenburg

01.04.2020, 11:11 Uhr | dpa

In Brandenburg sind bislang sieben Menschen an einer Coronavirus-Infektion gestorben. Das teilte das Gesundheitsministerium am Mittwoch nach Vorlage der aktuellen Statistik mit. In Potsdam wurden demnach drei Todesfälle registriert, einer wurde aus dem Landkreis Oberhavel gemeldet, einer aus dem Kreis Elbe-Elster und zwei aus Potsdam-Mittelmark. Die Zahl der nachgewiesenen Fälle von Infiziertem erhöhte sich demnach innerhalb von 24 Stunden um 84 auf insgesamt 979 (Stand: 08.00 Uhr). 68 Menschen werden im Krankenhaus behandelt, davon 20 intensivmedizinisch betreut.

Die meisten Infektionen mit Sars-CoV-2 sind nach Angaben des Ministeriums in der Stadt Potsdam registriert. Dort wurden 139 Menschen positiv auf den Erreger getestet. Der Landkreis Oberhavel verzeichnete 107 Fälle, gefolgt vom Landkreis Potsdam-Mittelmark mit 98 nachweislich Infizierten. Die geringste Zahl an Fällen meldete die Stadt Frankfurt (Oder) mit sechs Fällen, gefolgt vom Landkreis Prignitz mit neun.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal