Sie sind hier: Home > Regional >

IHK: Verkehrseinschränkungen durch Straßenbaumaßnahmen

Neubrandenburg  

IHK: Verkehrseinschränkungen durch Straßenbaumaßnahmen

01.04.2020, 17:41 Uhr | dpa

Einzelne Straßenbaumaßnahmen führen in diesem Jahr im östlichen Mecklenburg-Vorpommern voraussichtlich zu größeren Verkehrseinschränkungen. In der Region sind 38 Baumaßnahmen an Bundes- und Landesstraßen geplant, wie die Industrie- und Handelskammer (IHK) Neubrandenburg am Mittwoch mitteilte. Größere Maßnahmen an Brücken sind im Raum Vorpommern-Greifswald die Instandsetzung der Peenebrücke Anklam im Zuge der B 109 sowie der Zecheriner Brücke über den Peenestrom im Zuge der B 110. In der Mecklenburgischen Seenplatte stehen die Instandsetzung der Kahldenbrücke im Zuge der B 110 in Demmin sowie der Brücke Eldenburg (B 192) auf dem Plan.

Bei den Erhaltungsmaßnahmen sei die B 110 ein Schwerpunkt mit zwei großen Deckenerneuerungen im Raum Tutow-Zemmin und auf der Insel Usedom zwischen der Zecheriner Brücke und Usedom Stadt. Dort müsse mit längerfristigen Einschränkungen für den Verkehr gerechnet werden. Auch in einigen Ortsdurchfahrten kann es eng werden, so in Malchin im Zuge der B 104 und auf der B 96 in Neubrandenburg. Beide Maßnahmen sind mit Sperrungen an zwei Wochenenden verbunden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal