Sie sind hier: Home > Regional >

Corona-Krise: Auch Tennis-Turnier in Braunschweig fällt aus

Braunschweig  

Corona-Krise: Auch Tennis-Turnier in Braunschweig fällt aus

02.04.2020, 17:13 Uhr | dpa

Wegen der Coronavirus-Pandemie fällt auch das Tennis-Turnier in Braunschweig in diesem Jahr aus. Die vom 2. bis 11. Juli geplanten Sparkassen Open wurden abgesagt, nachdem die Tennis-Organisation ATP auch alle Events der unterklassigen Challenger-Serie bis zum 13. Juli ausgesetzt hat. Das teilten die Veranstalter am Donnerstag mit. Am Mittwoch war bereits unter anderem der Klassiker in Wimbledon abgesagt worden. Die komplette Tennis-Tour pausiert nun bis Mitte Juli.

"Nach der Absage des Turniers in Wimbledon war uns klar, dass eine Austragung im gleichen Zeitraum illusorisch und auch unverantwortlich ist", erklärte Veranstalter Harald Tenzer. "Die Gesundheit der Spieler, der Zuschauer und der Mitarbeiter geht in jedem Fall vor", sagte Turnierdirektor Volker Jäcke.

Die Braunschweiger Veranstalter hoffen aber noch darauf, dass das Turnier eventuell zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr nachgeholt werden kann. "Es gibt mit der ATP bereits Gespräche, das Turnier als Hallenturnier in Braunschweig Anfang Dezember umzusetzen", sagte Tenzer.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal