Sie sind hier: Home > Regional >

Jubiläum: Hallenser spendet zum 500. Mal Thrombozyten

Halle (Saale)  

Jubiläum: Hallenser spendet zum 500. Mal Thrombozyten

03.04.2020, 17:57 Uhr | dpa

Der 65 Jahre alte Bernd Mutschke hat ein seltenes Jubiläum gefeiert: Der Hallenser spendete am Donnerstag zum 500. Mal Thrombozyten, wie das Universitätsklinikum Halle am Freitag mitteilte. Die Thrombozyten - auch Blutplättchen genannt - seien für die Blutgerinnung und die Immunabwehr von großer Bedeutung, hieß es. Viele Patienten, die an Krebs oder ähnlichem erkrankt seien, könnten Thrombozyten nicht mehr nachbilden und seien auf eine Transfusion mit gespendeten Blutplättchen angewiesen.

Bei der Thrombozytenspende wird dem Spender den Angaben zufolge zunächst Blut entnommen, das dann in einem ähnlichen Verfahren wie bei der Plasmaspende in die einzelnen Bestandteile zerlegt wird. Die Thrombozyten werden aus dem Blut gefiltert und die restlichen Blutbestandteile direkt zurückgeführt. Das Verfahren dauert laut Klinikum etwa eine Stunde.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal