Sie sind hier: Home > Regional >

Boote zerstört: Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Rheinsberg  

Boote zerstört: Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

05.04.2020, 15:05 Uhr | dpa

Boote zerstört: Polizei ermittelt wegen Brandstiftung. Blaulicht und Schriftzug "Polizei"

Blaulicht und Schriftzug "Polizei" auf dem Dach eines Funkstreifenwagens. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

In Rheinsberg sind durch ein Feuer mehrere Boote zerstört worden. Zeugen hatten nach Polizeiangaben am Samstag beobachtet, wie zwei Jugendliche unweit eines Restaurants mit Bootsanleger einen Holzstapel in Brand setzten. Durch das Feuer brannten ein Kanu, ein Motorboot und zwei Ruderboote ab. Die Polizei nahm die Fahndung nach den mutmaßlichen Tätern auf. Auch ein Hubschrauber und eine Drohne kamen zum Einsatz, wie die Polizei am Sonntag weiter mitteilte. Zwei Jugendliche im Alter von 18 und 20 Jahren wurden nach der Beschreibung einer Zeugin gefasst und vernommen. Sie verweigerten die Aussage und wurden wieder entlassen. Die Ermittlungen der Polizei gehen weiter.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal