Sie sind hier: Home > Regional >

Frau bei Überfall in Neubrandenburger Park leicht verletzt

Neubrandenburg  

Frau bei Überfall in Neubrandenburger Park leicht verletzt

05.04.2020, 19:20 Uhr | dpa

Frau bei Überfall in Neubrandenburger Park leicht verletzt. Polizei Blaulicht

Das Blaulicht an einem Einsatzwagen der Polizei. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

In einem Park in Neubrandenburg ist am Sonntagmittag eine 32-jährige Frau überfallen worden. Nach Angaben der Polizei war die Frau mit ihrem einjährigen Sohn unterwegs, als sie von einem Mann auf eine nahe stehende Bank gezogen wurde. Dort forderte er Bargeld und drohte, das Kleinkind in den nahen See zu werfen. Als die Frau sagte, dass sie kein Geld hätte, sei ihr mit einem Gegenstand auf den Kopf geschlagen worden. Zudem wollte der Mann eine Zigarette in ihrem Gesicht auszudrücken. Die Frau erhielt dabei eine oberflächliche Verletzung an der Wange.

Ein bislang unbekannter Zeuge habe den Angaben zufolge die gefährliche Situation beobachtet und dem Täter zugerufen, dass er aufhören solle. Daraufhin sei dieser geflohen. Die 32-Jährige wurde leichtverletzt in eine Klinik zur ambulanten Behandlung gebracht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal