Sie sind hier: Home > Regional >

Frontalzusammenstoß bei Lonsee: Strecke stundenlang gesperrt

Lonsee  

Frontalzusammenstoß bei Lonsee: Strecke stundenlang gesperrt

06.04.2020, 08:21 Uhr | dpa

Frontalzusammenstoß bei Lonsee: Strecke stundenlang gesperrt. "Unfall" ist auf dem Dach eines Polizeiwagens zu lesen

Die Leuchtschrift "Unfall" ist auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei zu sehen. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild/Symbolbild (Quelle: dpa)

Ein Auto ist nahe Lonsee (Alb-Donau-Kreis) mit einem Lastwagen frontal zusammengestoßen. Die Bundesstraße 10 war daraufhin in der Nacht zu Montag mehrere Stunden gesperrt. Der Autofahrer sei von Geislingen an der Steige Richtung Ulm unterwegs gewesen und auf die Gegenfahrbahn gekommen, sagte ein Polizeisprecher am Montagmorgen. Die Ursache hierfür sei noch unklar. Der Fahrer des Autos wurde leicht verletzt, der Lastwagenfahrer blieb unverletzt. Die Schadenssumme war zunächst nicht bekannt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal