Sie sind hier: Home > Regional >

Kettemann: Corona "größte Krise" der Vereinsgeschichte

Mannheim  

Kettemann: Corona "größte Krise" der Vereinsgeschichte

06.04.2020, 14:45 Uhr | dpa

Kettemann: Corona "größte Krise" der Vereinsgeschichte. Jennifer Kettemann spricht bei einer Pressekonferenz

Geschäftsführerin Jennifer Kettemann spricht bei einer Pressekonferenz. Foto: Michael Deines/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Die Folgen der Coronavirus-Pandemie haben bei den Rhein-Neckar Löwen für "die größte Krise unserer Vereinsgeschichte" gesorgt. Das sagte Geschäftsführerin Jennifer Kettemann am Montag im Interview des "Mannheimer Morgen". "Diese Entwicklung hat nicht nur uns, den Handball, sondern die komplette Menschheit mit einer vorher nie zu ahnenden Wucht erfasst. Die Folgen sind heute noch überhaupt nicht abzusehen", sagte die 37-Jährige.

"Wirtschaftlich stehen wir vor einer riesigen Herausforderung, den Fortbestand der Rhein-Neckar Löwen zu sichern. Mit dieser Entwicklung konnte niemand rechnen." Wegen der derzeit unterbrochenen Saison in der Handball-Bundesliga fehlen den Mannheimern vor allem wichtige Einnahmen aus Sponsoring und Heimspielen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal