Sie sind hier: Home > Regional >

Aufruf: Arndt lesen und seine "Märchenorte" identifizieren

Garz/Rügen  

Aufruf: Arndt lesen und seine "Märchenorte" identifizieren

07.04.2020, 13:33 Uhr | dpa

Die Orte, an denen Märchen, Sagen und Jugenderinnerungen des auf Rügen geborenen Schriftstellers Ernst Moritz Arndt (1769-1860) spielen, sollen in einer speziellen Karte zu seinen Büchern veröffentlicht werden. Die Arndt-Gesellschaft auf Rügen und das Vineta-Museum in Barth haben Einheimische zu einer Mitmachaktion aufgerufen, um die Orte auf der Insel Rügen und im Barther Land zu identifizieren, teilten die Initiatoren am Dienstag mit. Hintergrund der Aktion seien die aktuellen Ausgangsbeschränkungen wegen der Corona-Pandemie. Geplant ist demnach eine Karte mit dem Titel "Arndts Märchenorte" für 24 Geschichten. Sie soll zeigen, wo genau beispielsweise die "Neun Bergen von Rambin" oder "Die alte Burg bei Löbnitz" liegen.

Die 19 im Jahre 1818 auf hochdeutsch verfassten Erzählungen und die 31 überwiegend plattdeutschen Texte aus dem Jahr 1843 seien im Internet zu finden. "Die Märchen und Sagen von Rügen und Pommern gehören zum Besten, was Arndt uns überliefert hat", teilten Museumsleiter Gerd Albrecht und der Vorsitzender der Arndt-Gesellschaft, Klaus-Michael Erben, mit. Es seien Kunstmärchen, die auch Erwachsene interessieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: