Sie sind hier: Home > Regional >

Wohnungsdurchsuchungen im Kampf gegen rechte Szene

Wiesbaden  

Wohnungsdurchsuchungen im Kampf gegen rechte Szene

07.04.2020, 14:34 Uhr | dpa

Wohnungsdurchsuchungen im Kampf gegen rechte Szene. Polizisten

In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Die hessische Polizei hat bei einem Schlag gegen die rechte Szene mehrere Wohnungen im Land durchsucht. Neben rechtsextremistischen Kennzeichen und Utensilien seien auch Schuss- und Kriegswaffen sichergestellt worden, erklärte Innenminister Peter Beuth (CDU) am Dienstag in Wiesbaden. Rund 90 Polizisten seien im Einsatz gewesen, darunter auch Spezialeinheiten.

Das Landeskriminalamt hatte den Einsatz federführend geleitet. Sechs Wohnungen waren bei der Aktion insgesamt durchsucht worden, eine weitere bereits am vergangenen Donnerstag. "Auch in Pandemie-Zeiten halten wir den Druck auf Rechtsextremisten hoch", betonte Minister Beuth. "Wir werden unseren Kampf gegen den Extremismus mit aller Entschlossenheit fortsetzen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal