Sie sind hier: Home > Regional >

CDU-Wirtschaftsrat begrüßt KfW-Schnellhilfekredit

Dresden  

CDU-Wirtschaftsrat begrüßt KfW-Schnellhilfekredit

07.04.2020, 14:41 Uhr | dpa

Der Wirtschaftsrat der CDU in Sachsen begrüßt das von der Bundesregierung beschlossene weitergehende Schnellkreditprogramm für den Mittelstand in der Corona-Krise. "Dieser dringend benötigte Lückenschluss eröffnet nun auch unseren bisher nicht berücksichtigten Unternehmen ab 10 Mitarbeiter zumindest einen Zugang zu echten Liquiditätshilfen", teilte der Vorsitzende des Rates, Dirk Schröter, am Dienstag in Dresden mit. Dies sichere Existenzen und Arbeitsplätze in der jetzigen Zeit der nur eingeschränkt möglichen wirtschaftlichen Aktivitäten.

Das KfW-Schnellhilfeprogramm ermöglicht den Unternehmen das Abrufen von Finanzmitteln in sechsstelliger Höhe. "Positiv ist aus unserer Sicht, dass ein solches staatliches Kreditprogramm nicht gegen einen Blankoscheck erteilt wird", so Schröter. Durch die Anforderungen an bereits bestehende Aktivität, einen Überschuss in den letzten drei Jahren sowie den Verzicht auf eine ausführliche Prüfung sei eine schnelle Vergabe der Mittel möglich.

Die Bundesregierung hatte am Montag ihr Hilfspaket in der Corona-Krise nachgebessert. Es sieht Schnellkredite für kleine und mittelständische Unternehmen mit einer kompletten Staatshaftung vor. Das Programm läuft über die staatliche Förderbank KfW.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal