Sie sind hier: Home > Regional >

Unbekannter spuckt Frau ins Gesicht wegen Abstandsregeln

Böblingen  

Unbekannter spuckt Frau ins Gesicht wegen Abstandsregeln

07.04.2020, 16:02 Uhr | dpa

Unbekannter spuckt Frau ins Gesicht wegen Abstandsregeln. Das Wappen der Bundespolizei auf einer Dienstjacke

Das Wappen der Bundespolizei auf einer Dienstjacke. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Ein Unbekannter hat einer 40-Jährigen nach einem Streit am Böblinger Bahnhof ins Gesicht gespuckt. Wie die Bundespolizei am Dienstag mitteilte, hatte die Frau den Mann aufgefordert, nicht zu ihr in den Aufzug zu steigen, um die derzeit geltenden Abstandsregeln einzuhalten. Nachdem er der 40-Jährigen ins Gesicht gespuckt hatte, habe der Mann mit einem Kinderwagen die Treppe genutzt und sei davongegangen. Die Beamten suchen nun Zeugen des Vorfalls. Sie ermitteln wegen des Verdachts der Körperverletzung.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal