Sie sind hier: Home > Regional >

Versuchter Telefonbetrug in Oberfranken

Forchheim  

Versuchter Telefonbetrug in Oberfranken

08.04.2020, 14:01 Uhr | dpa

Versuchter Telefonbetrug in Oberfranken. Ein Mann hält einen Telefonhörer

Ein Mann hält einen Telefonhörer. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Telefonbetrüger haben sich im oberfränkischen Forchheim als Mitarbeiter des Amtsgerichts ausgegeben. Als angebliche Gerichtsvollzieher oder Mitarbeiter der Vollstreckungsabteilung hätten die Betrüger Geld von Bewohnern der Stadt gefordert, teilte das Amtsgericht Forchheim am Mittwoch mit. Angezeigt wurde bei den Anrufen am Dienstag die Telefonnummer des Amtsgerichts.

Die Täter drohten teilweise, die Konten der Angerufenen sofort sperren zu lassen, sollte das Geld nicht bezahlt werden. Das sei versuchter Betrug, sagte ein Sprecher des Amtsgerichts. Es hätte sich bei den Forderungen um Summen von mehreren Hundert Euro gehandelt. "Also nicht nur lächerliche Beträge."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: