Sie sind hier: Home > Regional >

Wegen Corona: Lübecker Kreuzweg per Telefon

Lübeck  

Wegen Corona: Lübecker Kreuzweg per Telefon

09.04.2020, 07:42 Uhr | dpa

Wegen Corona: Lübecker Kreuzweg per Telefon. Bischöfin Kirsten Fehrs

Die Bischöfin Kirsten Fehrs steht vor der St. Johannis-Kirche. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Der Ökumenische Lübecker Kreuzweg geht neue Wege. Weil die Prozession wegen der Corona-Krise nicht stattfinden darf, wird der diesjährige Kreuzweg an Karfreitag sowohl im Hörfunk als auch online als Video-Botschaft und als Audio-Datei übertragen. Anders als sonst werde der Kreuzweg in diesem Jahr aber nicht zu Fuß gegangen, sondern in Gedanken und Gebeten, wie die evangelische Bischöfin Kirsten Fehrs berichtete.

Der Ökumenische Kreuzweg am Karfreitag startet als Radio-Gottesdienst um 10.00 Uhr. Übertragen wird er im Offenen Kanal Lübeck (FM 98,8). Am Telefon wird der Kreuzweg unter der Telefonnummer 0431 6403-777 zu verfolgen sein. Anrufer können die fünf Kreuzwegstationen mitbeten und sich die jeweiligen Ansprachen anhören. Eine Kurzversion des Radiobeitrages als Video-Botschaft soll schon von Donnerstag an auf dem Youtube-Kanal der St.-Jakobi-Kirchengemeinde zu sehen sein.

Der Lübecker Kreuzweg wurde vom Kaufmann Hinrich Konstin im 15. Jahrhundert begründet. Seit 2004 wird die alte Tradition von der St.-Jakobi-Kirchengemeinde und der Katholischen Pfarrei zu den Lübecker Märtyrern fortgeführt. Jahr für Jahr gehen nach Angaben der Veranstalter an die 1000 Gläubige den Weg, der nach christlicher Überlieferung an den Weg erinnern soll, den Jesus zu seiner Hinrichtung gegangen sein soll.

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal