Sie sind hier: Home > Regional >

Corona-Einsatz: Jugendlicher schlägt Ordnungsamtsmitarbeiter

Aachen  

Corona-Einsatz: Jugendlicher schlägt Ordnungsamtsmitarbeiter

09.04.2020, 17:13 Uhr | dpa

Corona-Einsatz: Jugendlicher schlägt Ordnungsamtsmitarbeiter. Mitarbeiter des Ordnungsamts kontrollieren einen Park

Mitarbeiter des Ordnungsamts kontrollieren einen Park. Foto: Marius Becker/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Ein 17-Jähriger hat in Aachen einem Mitarbeiter des Ordnungsamtes mit der Faust ins Gesicht geschlagen, als die Beamten eine Gruppe aus sechs jungen Leuten auflösen wollten.

Wie die Stadt Aachen am Donnerstag mitteilte, wurden die Beamten am Mittwoch wegen einer Ruhestörung in den Stadtteil Burtscheid gerufen. Dort trafen sie sechs teilweise alkoholisierte Personen zwischen 17 und 28 Jahren an. Nach Angaben der Stadt wiesen die Mitarbeiter des Ordnungsamtes die Gruppe auf die Ruhestörung, sowie die Corona-Schutzverordnung hin. Dabei sei der 17-Jährige aggressiv geworden. Auch ein 28-Jähriger sei den Einsatzkräften sehr nahe genommen. Als die Beamten ihn zurückdrängten, habe der 17-Jährige dem Mann mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Er erlitt eine Prellung und blieb zunächst dienstunfähig.

Die hinzugerufene Polizei nahm den jungen Mann in Gewahrsam. Dabei wurde eine Polizistin leicht verletzt. Gegen den 17-Jährigen wurde Strafanzeige gestellt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal