Sie sind hier: Home > Regional >

Feuer am Waldrand gelegt: Warnung vor Waldbrandgefahr

Böbrach  

Feuer am Waldrand gelegt: Warnung vor Waldbrandgefahr

11.04.2020, 11:16 Uhr | dpa

Feuer am Waldrand gelegt: Warnung vor Waldbrandgefahr. Ein Feuerwehrhelm liegt an einem Einsatzfahrzeug

Ein Feuerwehrhelm liegt an einem Einsatzfahrzeug. Foto: picture alliance/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Bislang Unbekannte haben an einem Waldrand im niederbayerischen Landkreis Regen an fünf verschiedenen Stellen Feuer gelegt. Dadurch habe aufgrund der Trockenheit die akute Gefahr eines größeren Waldbrandes bestanden, teilte die Polizei am Samstag mit und bezeichnete die Taten als "unverantwortlich und im wahrsten Sinn brandgefährlich". Rund 500 Quadratmeter Wiese und mehrere Bäume seien bei Böbrach verbrannt. Nur das schnelle Eingreifen der alarmierten Feuerwehren habe einen größeren Waldbrand am Freitagabend verhindern können, hieß es. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Auch im schwäbischen Burgberg verbrannten mehrere Bäume, weil ein bislang Unbekannter am Illerradweg Äste verbrannte, wie ein Polizeisprecher berichtete. Die Flammen hätten sich über den Waldboden verbreitet und dann die Bäume in Brand gesetzt.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hatte am Samstag erneut vor einer erhöhten Waldbrandgefahr in einigen Regionen Bayerns gewarnt. Mehrere Luftbeobachter sollen wegen der Waldbrandgefahr am Osterwochenende über Unterfranken fliegen. In Kleinflugzeugen werde nachmittags von Karfreitag bis Ostermontag nach Feuern Ausschau gehalten, teilte die Regierung Unterfranken am Mittwoch mit. Auch in der Oberpfalz wurden solche Flüge angeordnet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal