Sie sind hier: Home > Regional >

Leiche in Duisburg verscharrt: Anklage wegen Totschlags

Duisburg  

Leiche in Duisburg verscharrt: Anklage wegen Totschlags

16.04.2020, 11:58 Uhr | dpa

Leiche in Duisburg verscharrt: Anklage wegen Totschlags. Justitia-Statue

Die Statue der Justitia steht mit einer Waage und einem Schwert in der Hand. Foto: Arne Dedert/dpa (Quelle: dpa)

Rund vier Monate nach dem Fund einer Frauenleiche in einem Wald in Duisburg hat die Staatsanwaltschaft Anklage wegen Totschlags gegen den 28-jährigen Ehemann der Frau erlassen. Das bestätigte das Landgericht Duisburg am Donnerstag. Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung über die Anklageerhebung berichtet.

Die Polizei hatte im Dezember 2019 in einem Wald in Duisburg die Leiche der jungen Frau gefunden. Zuvor galt die 26-Jährige als vermisst. Der Ehemann gestand daraufhin, seine Frau nach einem Streit getötet und ihre Leiche zunächst in einem Koffer versteckt und später vergraben zu haben. Laut Obduktion wurde das Opfer erwürgt.

Die Mutter eines fünfjährigen Sohnes war seit Anfang September verschwunden. Nach ihr wurde europaweit mit einem Foto gesucht. Über Spuren in einer Garage, die der Ehemann nach ihrem Verschwinden angemietet hatte, kamen die Ermittler dem Beschuldigten auf die Spur. Über die Zulassung der Anklage muss jetzt das Landgericht Duisburg entscheiden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal