Sie sind hier: Home > Regional >

Widerstand mit Promille: Mann will nicht aus Bahn steigen

Starnberg  

Widerstand mit Promille: Mann will nicht aus Bahn steigen

19.04.2020, 12:31 Uhr | dpa

Widerstand mit Promille: Mann will nicht aus Bahn steigen. Ein einzelnes Polizei-Blaulicht leuchtet

Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet. Foto: Stefan Puchner/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Weil er die S-Bahn nicht verlassen wollte, hat sich ein stark alkoholisierter Mann am Sonntagmorgen mit der Polizei in Starnberg angelegt. Laut Angaben der Polizei vom Sonntag schlief der 49-Jährige in der S-Bahn und konnte zunächst weder vom Bahnführer noch von der hinzugerufenen Polizei zum Aussteigen bewegt werden. Nur unter Androhung von Strafen setzte sich der stark schwankende Mann in Bewegung, um sich dann, kurz vor dem Aussteigen, noch einmal an einer Haltestange festzuklammern. Die Beamten mussten den Mann schließlich aus der S-Bahn ziehen, wobei dieser stürzte und sich eine Schürfwunde am Kopf zuzog. Eine Kontrolle des Atemalkoholwertes ergab, dass der Mann beinahe vier Promille hatte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal