Sie sind hier: Home > Regional >

Prozess gegen ehemaligen Busfahrer wegen Kindesmissbrauchs

Bayreuth  

Prozess gegen ehemaligen Busfahrer wegen Kindesmissbrauchs

20.04.2020, 02:52 Uhr | dpa

Bei seinen Fahrten soll ein Busfahrer Kontakt zu einem Mädchen geknüpft und es mit anzüglichen Nachrichten belästigt haben. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm sexuellen Missbrauch von Kindern und den Besitz kinderpornografischer Schriften vor. Der Mann steht ab heute vor dem Amtsgericht Bayreuth.

Der Rentner soll während seiner Berufstätigkeit im Dezember 2018 eine Beziehung zu dem Mädchen aufgebaut haben. Nach harmlosen Nachrichten hätten sie Nacktfotos und Videos ausgetauscht, wirft ihm die Staatsanwaltschaft vor. Zudem sollen sie bis ins Detail über gemeinsamen Sex gesprochen haben. Bevor es dazu kam, habe der Mann die Beziehung zu der 2006 geborenen Minderjährigen beendet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal