Sie sind hier: Home > Regional >

Betrunkener fährt gegen Baum und täuscht Straftat vor

Ferdinandshof  

Betrunkener fährt gegen Baum und täuscht Straftat vor

21.04.2020, 09:31 Uhr | dpa

Ein betrunkener Autofahrer hat die Polizei am frühen Dienstagmorgen mit einer Unfallflucht und einem angeblichen Diebstahl in Ferdinandshof (Landkreis Vorpommern-Greifswald) auf Trab gehalten. Der 22-Jährige habe der Polizei zunächst mitgeteilt, dass sein Auto gestohlen worden sei, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ein Zeuge habe währenddessen der Polizei gemeldet, dass das mutmaßlich gestohlene Auto beschädigt vor einem Baum stehe.

Die Beamten fanden den 22-Jährigen schließlich in seiner Wohnung. Ein Atemalkoholtest habe den Wert 1,38 Promille ergeben. Der 22-Jährige habe schließlich eingeräumt, das Auto selbst vor den Baum gefahren zu haben. Der Mann sei nicht verletzt worden, gegen ihn werde nun wegen Vortäuschens einer Straftat, dem unerlaubten Entfernen vom Unfallort und der Trunkenheitsfahrt ermittelt. Am Auto entstand ein Totalschaden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: