Sie sind hier: Home > Regional >

Gummersbacher Waldbrand: 24-Jähriger stellt sich der Polizei

Gummersbach  

Gummersbacher Waldbrand: 24-Jähriger stellt sich der Polizei

21.04.2020, 17:11 Uhr | dpa

Gummersbacher Waldbrand: 24-Jähriger stellt sich der Polizei. Polizei Blaulicht

Das Blaulicht an einem Einsatzwagen der Polizei. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Nach dem großflächige Waldbrand in Gummersbach hat sich ein Mann (24) bei der Polizei gestellt, der das Feuer offenbar ausgelöst hat. Er habe am Dienstagmorgen die Polizeiwache in Gummersbach aufgesucht und "eingeräumt, dass er an der inzwischen ermittelten Stelle des Brandausbruchs durch leichtfertigen Umgang mit Feuer den ausgetrockneten Bodenbewuchs in Brand gesetzt hat", so die Polizei. Mit einem anderen Mann habe er das Feuer ausgetreten und gedacht, es sei aus. Dann hätten sie die Stelle verlassen.

In Gummersbach hatten am Montag gut 35 Hektar Wald in Flammen gestanden, zeitweise hing eine riesige Rauchwolke über der Stadt im Oberbergischen Kreis. An dem Einsatz waren hunderte Einsatzkräfte, sowie zwei Polizeihubschrauber mit Löschwassergefäßen und Flugfeld-Löschfahrzeuge vom Airport Köln/Bonn beteiligt. Am Dienstagnachmittag wurde das Feuer durch starke böige Winde neu entfacht und drohte sich auszubreiten, wie die Feuerwehr auf Facebook mitteilte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal