Sie sind hier: Home > Regional >

Duisburger Kripo setzt Einbrecherbande fest: 50 Einbrüche

Duisburg  

Duisburger Kripo setzt Einbrecherbande fest: 50 Einbrüche

23.04.2020, 15:33 Uhr | dpa

Duisburger Kripo setzt Einbrecherbande fest: 50 Einbrüche. Blauchlicht auf Polizeiauto

Ein Polizeiwagen mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa (Quelle: dpa)

Die Duisburger Kriminalpolizei hat eine 14-köpfige mutmaßliche Einbrecherbande identifiziert und elf Tatverdächtige bereits festgenommen. Den seit November 2019 ermittelnden Beamten gelang es zunächst, im Dezember zwei Männer festzunehmen, die zwölf Wohnungseinbrüche und zwei Geschäftseinbrüche begangen haben sollen, wie es in einer Mitteilung von Donnerstag hieß. Weitere Ermittlungen führten zu einem Kreis von mutmaßlichen Einbrechern in Krefeld. Von dort aus wurden Tatorte in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein aufgesucht.

Insgesamt wurden 14 Tatverdächtige ermittelt, von denen sich elf bereits in Untersuchungshaft befinden. Zwei Beschuldigten gelang es, sich ins Ausland abzusetzen. Nach dem Duo wird gefahndet. Die Tatverdächtigen stehen in Verdacht, für insgesamt 50 Wohnungs- und Geschäftseinbrüche verantwortlich zu sein. Dabei sollen sie Bargeld und Schmuck im Gesamtwert von mindestens 280 000 Euro erlangt haben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal