Sie sind hier: Home > Regional >

Shisha-Bar hat trotz Verbot offen: Rund 10 000 Euro Bußgeld

Rüsselsheim am Main  

Shisha-Bar hat trotz Verbot offen: Rund 10 000 Euro Bußgeld

02.05.2020, 09:25 Uhr | dpa

Shisha-Bar hat trotz Verbot offen: Rund 10 000 Euro Bußgeld. Kohlen glühen auf einer Shisha

Kohlen glühen auf einer Shisha. Foto: Sonja Wurtscheid/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

An die Tür klopfen, um Eintritt zu erhalten: Eine Shisha-Bar in Rüsselsheim (Groß-Gerau) ist vom Ordnungsamt wegen illegalen Betriebs gesperrt worden. "Den Betreiber der Shisha-Bar sowie die anwesenden Gäste erwarten nun empfindliche Bußgeldverfahren, wegen der Öffnung eines Betriebes entgegen der vierten Verordnung und Teilnahme an diesen Veranstaltungen", teilte die Polizei in der Nacht zu Samstag mit. Die Gesamtsumme der Bußgeldverfahren dürfte sich nach Angaben der Polizei auf rund 10 000 Euro belaufen.

Am späten Freitagabend hatten die Beamten von Polizei und Ordnungsamt sich nach einem Zeugenhinweis Zutritt zu der Shisha-Bar verschafft. Dort hatten sich nach Polizei-Angaben rund 15 Gäste zum Rauchen zusammengefunden. Zudem stehe der Verdacht des illegalen Glücksspiels im Raum. Mehrere Gäste sollen hohe Geldbeträge von mehreren Tausend Euro dabei gehabt haben.

Der weitere Betrieb der Shisha-Bar wurde untersagt. Die Eingangstür wurde durch das Ordnungsamt versiegelt und der Schlüssel eingezogen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal