Sie sind hier: Home > Regional >

Brockenhaus wieder geöffnet: Brockengarten-Start noch unklar

Wernigerode  

Brockenhaus wieder geöffnet: Brockengarten-Start noch unklar

04.05.2020, 15:12 Uhr | dpa

Brockenhaus wieder geöffnet: Brockengarten-Start noch unklar. Das Brockenhaus

Das Brockenhaus. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild (Quelle: dpa)

Das Brockenhaus auf Sachsen-Anhalts höchstem Berg hat wieder geöffnet. Das Besucherzentrum auf dem Brockenplateau sei seit Montag "eingeschränkt wieder auf - mit den üblichen Regeln und ohne Gastronomie", sagte der Sprecher des Nationalparks Harz, Friedhart Knolle, in Wernigerode. Zwar dürften weiterhin keine Touristen aus anderen Regionen - wie etwa Niedersachsen - Ausflüge auf den Brocken unternehmen, aber Wanderer aus "dem Nahbereich", so Knolle. Die Öffnung des nur unweit vom Brockenhaus entfernten Brockengartens werde derzeit vorbereitet. Ein genaues Datum für den Start in die neue Saison stehe noch nicht fest, so Knolle. Normalerweise öffnet der Garten von Mitte Mai bis Mitte Oktober.

Der Brockengarten wurde den Angaben nach vor 130 Jahren gepflanzt. Heute befinden sich auf dem Areal etwa 1500 Pflanzenarten aus allen Hochgebirgen der Erde. Ziel des Projekts ist, vom Aussterben bedrohte und seltene Pflanzen zu schützen. Das Brockenhaus dient als Besucherzentrum des Nationalparks Harz und als Museum.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal