Sie sind hier: Home > Regional >

Neun Leichtverletzte nach Brand von Kuhstall

Wittingen  

Neun Leichtverletzte nach Brand von Kuhstall

05.05.2020, 09:33 Uhr | dpa

Neun Leichtverletzte nach Brand von Kuhstall. Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht über eine Straße

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Marcel Kusch/dpa/Illustration (Quelle: dpa)

Beim Brand eines Kuhstalls in Wittingen (Landkreis Gifhorn) haben neun Menschen eine Rauchvergiftung erlitten. Die Leichtverletzten hatten geholfen, die Tiere ins Freie zu treiben, und wurden vorsorglich in Krankenhäuser gebracht, wie die Polizei am Dienstagmorgen mitteilte. Alle 105 Kühe und Jungrinder im Stall wurden gerettet. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen der Polizei dennoch auf mindestens 350 000 Euro.

Ein Arbeitsfahrzeug war am Montagabend gegen 18 Uhr in Brand geraten und hatte erst den Heuboden und dann das gesamte Stallgebäude entzündet. Die 31-jährige Tochter des Hofeigentümers bemerkte das Feuer und alarmierte Angehörige und Nachbarn. Auch 130 Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten jedoch nicht verhindern, dass der Stall komplett abbrannte. Die Polizei ermittelt zur Brandursache.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal