Sie sind hier: Home > Regional >

Eisenacher Schüler halten Abstandsregeln im Bus nicht ein

Eisenach  

Eisenacher Schüler halten Abstandsregeln im Bus nicht ein

05.05.2020, 12:03 Uhr | dpa

Eisenacher Schüler halten Abstandsregeln im Bus nicht ein. Oberbürgermeisterin Katja Wolf (Linke)

Katja Wolf (Linke), Oberbürgermeisterin von Eisenach, spricht. Foto: Swen Pförtner/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Nach der teilweisen Wiederaufnahme des Unterrichts an den Eisenacher Schulen halten sich nach Angaben der Stadtverwaltung nicht alle Schüler an die Abstandsregeln in den Schulbussen. Dies sei sogar beobachtet worden, wenn in einem ansonsten leeren Bus nur vier Schüler mitgefahren seien, teilte die Stadtverwaltung am Dienstag mit. "Ich bitte alle Eltern, ihre Kinder daran zu erinnern, dass der Mindestabstand von eineinhalb Metern wichtig ist, auch auf dem Weg zur Schule", sagte Oberbürgermeisterin Katja Wolf (Linke) der Mitteilung zufolge.

Das ist nach Angaben der Stadt auch machbar: Im Stadtbusverkehr würden aktuell 18 Fahrzeuge eingesetzt. Damit stünden deutlich mehr als 600 Sitzplätze zur Verfügung - unter Einhaltung des Mindestabstands seien es immer noch 300 Sitzplätze. Seit Montag besuchen die Abschlussklassen der Regel- und Gemeinschaftsschule wieder die Schule, am 27. April war der Unterricht an den Abiturklassen der Gymnasien wiederaufgenommen worden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: