Sie sind hier: Home > Regional >

Maras im Gothaer Tierpark haben Nachwuchs

Gotha  

Maras im Gothaer Tierpark haben Nachwuchs

06.05.2020, 14:28 Uhr | dpa

Die Mara-Gruppe im Tierpark Gotha hat ein neues Mitglied. Ein im April geborenes Jungtier der auch Große Pampashasen genannten Art ist jetzt auf der Südamerika-Anlage zu sehen, wie der Tierpark am Mittwoch mitteilte. Die Maras gehören den Angaben zufolge neben den Wasserschweinen zu den größten Nagetieren der Welt.

Wie es hieß, sind die Mara-Jungtiere sogenannte Nestflüchter und können bereits kurz nach der Geburt laufen. Zu Anfang halten sie sich den Angaben nach noch überwiegend in selbst gegrabenen Höhlen ihrer Familie auf und erkunden erst mit zunehmendem Alter die nahe gelegene Umgebung. Das Gothaer Mara-Jungtier habe nunmehr begonnen, seinen Eltern immer weiter und öfter hinterher zu laufen.

Maras bewohnen in der Natur die Graslandschaften und das Buschland Argentiniens, die sogenannte Pampa. Ihre ungewöhnliche Erscheinung zeichnet sich laut Tierpark vor allem durch die langen Hinterbeine und ihre hopsende Fortbewegungsweise aus. Im Sozialverhalten zeigten die Maras eine einmalige Kombination aus Monogamie und gemeinsamer Jungtieraufzucht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal