Sie sind hier: Home > Regional >

Vier Haftbefehle nach Geiselnahme in Flüchtlingsunterkunft

Abensberg  

Vier Haftbefehle nach Geiselnahme in Flüchtlingsunterkunft

07.05.2020, 19:49 Uhr | dpa

Vier Haftbefehle nach Geiselnahme in Flüchtlingsunterkunft. Polizei Blaulicht

Ein Blaulicht an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Nach der Geiselnahme in einer Abensberger Flüchtlingsunterkunft sind Haftbefehle gegen die Verdächtigen erlassen worden. Ein 21-jähriger Albaner, ein 23-jähriger Afghane und ein 25-jähriger Iraner kamen wegen des Verdachts der Geiselnahme in Untersuchungshaft, ein 32-jähriger Iraker wegen des Verdachts des Drogenhandels, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Drei der Männer sollen den Angaben zufolge am Dienstag einen 20-Jährigen in der Unterkunft gewaltsam festgehalten haben. Spezialkräfte der Polizei befreiten ihn leicht verletzt. Er hatte zuvor zwei Freunde informiert, dass er in der Gewalt der Männer sei.

Hintergrund der Geiselnahme ist nach Polizeiangaben womöglich eine Auseinandersetzung am Montag in einer Regensburger Wohnung. Dabei soll einem Menschen unter Vorhalt eines Messers Geld abgenommen worden sein. Einer der Beteiligten soll den Ermittlern zufolge er 20-Jährige sein, der später zur Geisel wurde. Weitere Details blieben zunächst unklar.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal