Sie sind hier: Home > Regional >

Kreisgrabenanlage Pömmelte wird ausgebaut

Schönebeck (Elbe)  

Kreisgrabenanlage Pömmelte wird ausgebaut

12.05.2020, 01:06 Uhr | dpa

Kreisgrabenanlage Pömmelte wird ausgebaut. Sonnenuntergang am Ringheiligtum Pömmelte

Die untergehende Sonne ist durch ein Tor des Ringheiligtums Pömmelte zu sehen. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/zb/ZB/Archivbild (Quelle: dpa)

Die rekonstruierte steinzeitliche Kreisgrabenanlage Pömmelte südlich von Magdeburg soll als touristisches Ziel ausgebaut werden. In der Nähe werde ein neues Informationszentrum entstehen, teilten die Staatskanzlei und das Ministerium für Kultur in Magdeburg mit. Die Bundesregierung habe kürzlich erklärt, sie wolle die weitere Entwicklung des Ringheiligtums mit einer halben Million Euro unterstützen.

Details der Pläne wollen heute Kulturstaatssekretär Gunnar Schellenberger, der Landrat des Salzlandkreises, Markus Bauer (SPD), und Landesarchäologe Harald Meller bekanntgeben. Die rekonstruierte Anlage steht am Originalplatz wie vor rund 4200 Jahren. Sie war im Juni 2016 eröffnet worden.

Das "Ringheiligtum" - so der touristische Name - hat einen Durchmesser von 115 Metern und ist von einem Palisadenzaun aus 1800 Robinienstämmen umgeben. Farbige Palisadenstämme erinnern mit mythischen Symbolen und reliefartig herausgeschnitzten Totenköpfen an vermutete blutige Rituale. Pömmelte ist Experten zufolge vergleichbar mit dem englischen Stonehenge, nur wurde die Anlage in Holz gebaut.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: