Sie sind hier: Home > Regional >

Keine Ausnahmegenehmigung: Barnimer Sportler müssen warten

Wandlitz  

Keine Ausnahmegenehmigung: Barnimer Sportler müssen warten

13.05.2020, 08:41 Uhr | dpa

Keine Ausnahmegenehmigung: Barnimer Sportler müssen warten. Daniel Kurth

Daniel Kurth (SPD) nimmt an einer Pressekonferenz teil. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Die Sportler im Landkreis Barnim dürfen ihren Sport weiterhin nicht ausüben. Trotz der Lockerungen des Bundes im Zuge der Coronavirus-Pandemie hat der Barnimer Landrat Daniel Kurth (SPD) keine Ausnahmegenehmigungen erteilt. "Wir können unseren Mitgliedern nicht mehr vermitteln, warum in ganz Brandenburg Golf gespielt werden darf, nur bei uns nicht", sagte Martin Thater, Geschäftsführer der Golfanlage in Prenden, dem "Tagesspiegel" (Mittwoch). Auch andere Sportvereine wie der Eberswalder Tennis-Club können die Entscheidung nicht nachvollziehen.

Landrat Kurth sieht in der Nähe Barnims zu Berlin eine hohe Gefahr, dass die Ansteckungszahlen wieder hochschnellen könnten. "Eine großzügige Lockerung, etwa durch eine generelle Ausnahmegenehmigung für Sportanlagen, wie sie in anderen Kreisen erlassen wurde, kam somit nicht in Betracht", ließ der Politiker über seine Büroleiterin ausrichten. Kurth selbst war vier Tage lang nicht zu erreichen, schreibt die Zeitung.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: