Sie sind hier: Home > Regional >

Sanierung des Limburger Doms beginnt wohl später

Limburg an der Lahn  

Sanierung des Limburger Doms beginnt wohl später

15.05.2020, 07:14 Uhr | dpa

Sanierung des Limburger Doms beginnt wohl später. Blick auf den Limburger Dom

Blick auf den Dom in Limburg. Foto: Boris Roessler/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Der Beginn der Sanierung des Limburger Doms wird sich voraussichtlich verzögern. "Insbesondere aufgrund der aktuell hohen Auslastung von Fachfirmen ist mit einem späteren Start der Arbeiten zu rechnen, als das ursprünglich vorgesehen war", teilte der Landesbetrieb Bau und Immobilen Hessen mit. Das sei aber keine Folge der Corona-Krise, sagte ein Sprecher. Die Betriebe seien generell und auch schon vor der Pandemie ausgelastet gewesen.

Der Beginn der Arbeiten war für Mitte dieses Jahres geplant gewesen. Die im 13. Jahrhundert geweihte Kathedrale, Mittelpunkt des in Hessen und Rheinland-Pfalz liegenden Limburger Bistums, soll ein rundum erneuertes Dach bekommen. Bei der Vorstellung des Projektes vor einem Jahr ging der Landesbetrieb von rund 8,2 Millionen Euro Kosten für die Sanierung und Restaurierung aus.

Etwa 3200 Quadratmeter Dachflächen sollen mit Schiefer neu eingedeckt werden. Zudem wird der historische Dachstuhl instandgesetzt sowie die Fassade teils ausgebessert. Der Bauherr geht trotz des erwarteten späteren Sanierungsbeginns weiterhin davon aus, dass die Arbeiten gegen Ende 2023 abgeschlossen sein könnten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: